Platz 5 für die GAK-Herren 55+.

Die 55+ Mannschaft hatte 2019 das Pech in die Nordgruppe zugelost worden zu sein. Das bedeutete längere Anfahrten und einiges an Improvisation bei den einzelnen Spielern. So mussten die Herren unter der Mannschaftsführung von Michael Neubacher zweimal nach Leoben und einmal nach Krieglach. Wie schon im Jahr davor hatten sie die stärksten Gegner zu Beginn, wo es wenig zu holen gab. Die zweite Hälfte verlief deutlich besser, sodass am Ende ein guter fünfter Platz erreicht wurde.

Mitgespielt haben Thomas Novak, Ilje Pop-Jordanov und Michael Neubacher mit jeweils drei Einzelsiegen, Heimo Wenzl und Harald Frühwirt mit jeweils zwei Einzelsiegen sowie Peter Kobierski.


Die Herren 2 haben ihr Saisonziel erreicht!

Matthias Lapornik, Mannschaftsführer der GAK-Herren 2, kann zufrieden auf die Meisterschaftssaison 2019 zurückblicken. Das Ziel, Klassenerhalt in der Landesliga B, konnte erreicht werden. Und das mit dem Einsatz ganz junger GAK-Spieler wie Christoph Lorenzoni, Jakob Gaspari, Erik Kaspirek und auch dem erst 2005 geborenen Alexander Krawagna, die neben den Routiniers Andreas Spreitzer, der als Nummer 1 der Mannschaft sein Können unter Beweis stellte, Sebastian Dams, Thomas Schnedl, Markus Kraischek, Tobias Pichler, Philipp Hochstrasser sowie Matthias Lapornik um Punkte für den GAK kämpften.

Und somit bleibt das Ziel des Mannschaftsführers auch für die nächste Jahre gleich, nämlich den jungen GAK-Spielern die Chance zu geben sich in der Landesliga zu bewehren und das eine oder andere von den alt eingesessenen Mannschaftskollegen zu lernen.


Den Titel knapp verpasst.

Mit dem Ziel – den Klassenerhalt in der obersten Spielklasse zu schaffen - sind unsere Herren 65+ in die Saison gestartet. Am Ende blieb ein lachendes und ein weinendes Auge.
Nach dem Grunddurchgang stand die Mannschaft - angeführt von einem hervorragend spielenden Gerhard Lechner, den beiden Routiniers Jiri Ettler und einem nimmermüden Peter Pokorny sowie den GAK Urgesteinen Willi Schwarzl, Manfred Taferner und Peter Gutmann - etwas überraschend als Gruppensieger fest.
Einem 6:1 gegen IEV folgte ein 5:2 Sieg in Schwechat. Danach ein 5:2 bzw. 4:3 Erfolg über Vienna Football und Askö Auhof Linz. 
Im Halbfinale erwies sich der Badener AC als leichte Hürde und mit einem 5:2 war der Finaleinzug perfekt. 
Die 3:4 Finalniederlage gegen Auhof Linz sorgte kurz für Niedergeschlagenheit. Ersatzgeschwächt - P. Pokorny fehlte und zwei Spieler waren „angeschlagen“- angetreten, gelang es leider nicht den Vorrundensieg zu wiederholen. 
„Am Ende bleibt ein erfolgreiches Jahr 2019, getragen von einem erfrischenden Teamgeist.,“ resümiert Mannschaftsführer Manfred Taferner. 
Wir gratulieren der Mannschaft zu ihrer erfolgreichen Meisterschaftssaison 2019!


Platz 4 für die GAK Ladies 1 beim Grazer Ladies Cup 2019.

Hoch motiviert startete das Team GAK 1 im Juli in der Gruppe B in den Grazer Ladies Cup. 
Gleich in der ersten Runde gegen den TC Deutschfeistritz 2 legten Kerstin Schilcher-Schmidt und Ines Kummer mit einer soliden 2:0 Führung nach den Einzeln die Grundlage für den 2:1 Sieg. Die zweite Begegnung gegen den TC LUV Graz 1 gestaltete sich etwas offener - nach den Einzeln stand es 1:1 und die Entscheidung musste im Doppel herbeigeführt werden. Hier konnten Nele Reimer und Ines Kummer mit einer soliden Leistung überzeugen und die Begegnung erneut für den GAK 1 entscheiden. In der dritten Runde gegen den Grazer Tennisclub 1 stand es wieder 1:1 nach den Einzeln, Daniela Görög hatte hier in einem sehr engen Match, das erst im Champions-Tiebreak entschieden wurde, einen Punkt für uns gesichert. Leider waren die Gegner im Doppel zu stark, sodass die Mannschaft die erste Niederlage einstecken musste. Sie bleib allerdings die letzte im Gruppenbewerb. Die beiden letzten Begegnungen gingen ebenfalls mit starken Teamleistungen mit 2:1 gegen den TC Graz Waltendorf 1 und sogar 3:0 gegen den TC Judendorf-Straßengel 1 an den GAK 1, sodass sich die Ladies am Ende mit einem Punkt Vorsprung den Gruppensieg sichern konnten. 
Im anschließenden Meister-Playoff konnte die Leistung leider nicht ganz halten werden und die Mannschaft musste sich in der ersten Begegnung dem TC Judendorf-Straßengel 2 trotz sehr solider Leistungen von Kerstin Schilcher-Schmidt und Helga Engljähringer mit 1:2 geschlagen geben. In der zweiten Begegnung im Spiel um Platz 3 nutzte dann der TC LUV Graz 1 die Chance zur Revanche und ließ Daniela Görög, Kerstin Schilcher-Schmidt und Ulla Offenbeck leider keine Chance. Aber auch mit dem 4. Platz bei insgesamt 12 Mannschaften können unsere Ladies sehr zufrieden sein. "Der Spaß kam nie zu kurz und das war die Hauptsache. Der nächste Grazer Ladies Cup kann kommen!", resümiert die Mannschaftsführerin Nele Reimer. 

Unsere zweite Ladies Cup Mannschaft unter der Mannschaftsführung von Ursula Saischek hat sich heuer auch mutig den Begegnungen mit Spielerinnen anderer Vereine gestellt. Heuer war es für diese Mannschaften eher noch ein Herantasten an das Matchspielen, aber für die kommende Saison sind Ursula, Ester, Ana, Raphaela und Astrid hoch motiviert und so sind Trainings bereits wieder im Gange.


Eine sehr junge Herren 3 hat große Pläne für 2020!

Die neu formierte und sehr junge Herren 3 Mannschaft (das Durchschnittsalter lag bei 14,5 Jahren) mit Mannschaftsführer Lukas Knauer hat diese Saison leider nur den 7. Tabellenplatz erreicht.
Nach einem ganz starken Saisonauftakt mit 3 Siegen hintereinander folgte leider eine Niederlagenserie, da die Mannschaft immer wieder mit verletztungsbedingten Ausfällen einzelner Spieler umgehen und auch einige Male Spieler an die Herren 2 abgeben musste.

"Das Ziel für das nächste Jahr ist ganz klar unter den Top 3 mitzuspielen," freut sich Mannschaftsführer Lukas Knauer bereits auf die Saison 2020.


Platz 3 für unsere Damen 60+.

Unsere Damen 60+ hatten heuer keine leichte Meisterschaftssaison. Da gegen die stärksten Gegnerinnen die Nummer 1 und 2 der Mannschaft nicht zur Verfügung standen, konnten wichtige Punkte leider nicht gemacht werden, sodass es heuer "nur" für den Sieg im oberen Play-Off reichte. 

"Ich bin sehr stolz auf diese Mannschaft", resümiert die Mannschaftsführerin Maria Rothmann, "der Teamgeist war super und wer nicht im Einsatz war, war als Fan anfeuernd vor Ort und freute sich auf das nette Zusammensitzen danach!"

Wir gratulieren den Spielerinnen Hildegard Bruggraber, Marina Kögl, Barbara Planko-Lang, Sissi Bratschko, Susi Pachernegg, Ilse Lehrmayer und Ellinor Haudek zum heurigen Meisterschaftsergebnis.


Platz 5 für unsere motivierten Herren 45+.

"Weder Verletzungen noch Terminkollisionen oder Trainingsrückstände konnten den Erfolgslauf der Senioren 45+ auf Platz 5 der Klasse 1B stoppen. Die herausragende Darbietung am Platz wurde von einer aufopfernden Leistung am Buffet gekrönt. 

Die Senioren haben Lust auf mehr und freuen sich auf die neue Meisterschaftssaison“, so bringt Helmut Schmidt, Mannschaftsführer der Herren 45+ die Meisterschaft 2019 seiner Mannschaft auf den Punkt. 


GAK-Tennis Charity 2019/1.0 - Die GAK-Bundesliga Damen fordern die Tabellenführerinnen aus Wiener Neustadt.

Im Rahmen der GAK-Tennis-Charity 2019 – der Reinerlös dieser Charity kommt der Aktion „Musiktherapie für Kinder mit Behinderung“ im Rahmen von „Steirer helfen Steirern“ der Kleinen Zeitung zugute – kam es am 10. Juni 2019 auf der Anlage des GAK-Tennis zum Duell um die Tabellenführung in der 2. Bundesliga der Damen. 

Nach hartem Kampf musste unsere junge steirische Auswahl allerdings die Überlegenheit der mit 3 Ausländerinnen angereisten Wiener Neustädter-Mannschaft anerkennen und die 2/5 Niederlage akzeptieren. 

Das blieb allerdings der einzige Wermutstropfen an diesem Tag, denn angesichts der ersten Spenden für die Charity meinte ein zufriedener GAK-Präsident Heinz Steinlechner: „Aus Sicht des GAK-Tennis war der Charity-Gedanke Sieger des Tages.“ 


Gelungener Auftakt für unsere Damen 1!

Am 18. Mai startete unsere 1 Damenmannschaft gegen den TC Kirchdorf in die Meisterschaftssaison 2019.

Elena Griessner, Pija Brglez, Anne-Marie Hartveg-Walter und Bundesliga-Debütantin Elena Limbeck gewannen ihre Einzel glatt in 2 Sätzen. Nur die Nr. 1, Kerstin Peckl, musste sich der starken Tschechin V. Zovincova nach knappem ersten Satz geschlagen geben. Mit einer 4:1 Führung im Rücken gewann das erste Doppel (Pija & Kerstin) gegen Zovincova/Mrazova souverän mit 6:3 6:3. Nach schlechtem Start konnten sich schlussendlich auch die beiden Elenas im Matchtiebreak des zweiten Doppels durchsetzen und den 6:1 Sieg für den GAK fixieren.

Wir gratulieren unserer erfolgreichen Mannschaft!


Platz 1 für unsere Damen bei der Wintermeisterschaft 2018/2019

Die heurige Wintermeisterschaft verlief für unsere Damen sehr erfolgreich. Acht Begegnungen waren zu spielen und unsere Mannschaft bestehend aus Anne Hartveg-Walter, Kathi Penkoff, Irina Hartl, Astrid Penkoff, Larissa Burböck, Barbara Schuen, Leonie Schmidt, Florentina Scherer und Nele Reimer ging acht Mal als Siegermannschaft vom Platz! 
Mit einer Matchbilanz von 43:5 und 23,5 Punkten dürfen sich unsere Damen daher über Platz 1 freuen! Platz 2 ging an die Mannschaft aus Judendorf-Straßengel, Platz 3 an die Damen aus Spielberg. 

Vielen Dank an dieser Stelle an Anne Hartveg-Walter, die die Mannschaft so erfolgreiche durch diese Meisterschaft geführt hat!


Platz 3 für unsere GAK-Herren 2!

Die GAK-Herren 2 haben in der Landesliga B in der Saison 2018 eine top Platzierung erreicht. Nach Jahren, in denen die Mannschaft um den Klassenerhalt gekämpft hat, belegte sie mit einer tollen Mischung aus alten „Hasen“ und neuen jungen Spielern den dritten Gesamtrang. Wir gratulieren sehr herzlich! 

An dieser Stelle bedanken wir uns auch bei Markus Kraischek, der die Mannschaft beinahe zehn Jahre als Mannschaftsführer betreut hat und diese Aufgabe aus beruflichen Gründen mit der kommenden Saison in die Hände von Matthias Lapornik übergeben hat.

„Mir war es eine Ehre die Landesliga B Truppe des Traditionsverein GAK-Tennis zu führen. Dennoch bleibe ich der Mannschaft natürlich treu und versuche mein Bestes am Tennisplatz weiter für die 2er zu geben!“, hält der scheidende Mannschaftsführer nach Ende der erfolgreichen Saison fest.

Platz 5 für die GAK-Herren 45+.

Die über weite Strecken (körperlich) gesunde Mischung aus arrivierten Spielern und Rookies konnte sich in der ersten Klasse behaupten, relativ rasch das Abstiegsgespenst vertreiben und einen Platz im Mittelfeld (Rang 5) erobern.

Das große (noch auszuschöpfende) Potential der mittelalterlichen Leistungsträger rund um Mannschaftsführer Helmut Schmidt sollte in der nächsten Saison einen Stockerlplatz nicht gänzlich ausschließen. Mit Individualtraining und akribischen Materialtests wird auf dieses Ziel hingearbeitet.
Wir gratulieren der Mannschaft und wünschen ihr viel Spaß in der Vorbereitung auf die kommende Saison!


Platz 4 für die GAK-Herren 55+.

Der Beginn der Meisterschaft war für die GAK-Herren 55+ in der Landesliga B wirklich wenig verheißungsvoll: nach zwei Terminverschiebungen wegen Schlechtwetters gingen die ersten beiden Matches gegen die beiden spielstärksten Mannschaften der Gruppe klar verloren. Ab dann lief es deutlich besser und von den folgenden fünf Partien konnten vier gewonnen werden. Am Ende wurde es noch ein sehr guter vierter Platz.
Mitgespielt haben in dieser Mannschaft Heimo Wenzl, Thomas Novak, Illja Pop-Jordanov, Harald Frühwirt, Edi Wretschitsch, Winfried Pregartbauer, Karl Stracke, Gerhard Haindl, Mannschaftsführer Michael Neubacher und Diethard Isepp, der alle fünf Singlepartien gewonnen hat und damit der erfolgreichste Spieler der Mannschaft war.


Das Saisonziel der Herren 65+ wurde erreicht!

Unter der Mannschaftsführung von Peter Pokorny startete unsere Herren 65+ Mannschaft mit den Spielern Gerd Dahmen, Willi Schwarzl, Manfred Taferner und Peter Gutmann mit zwei Siegen gegen den TC Colony (4:3) und den TFV Piesting (5:2) erfolgreich in die Saison.
Das
dritte Match gegen den TC Schwechat ging mit 3:4 knapp verloren. Gegen den Gruppenfavoriten, den TC Baden, gab es - allerdings mit einer "Rumpftruppe" - eine glatte 0:7 Niederlage.
Das
hätte unter normalen Umständen für das obere Play-Off gereicht, aber ein „unbeabsichtigter" Fehler des Badener Mannschaftsführers verhalf TFV Piesting zu einem Punkt am grünen Tisch, sodass die GAK-Herren schließlich im unteren Play-Off landeten.
Nach
einem überlegenen 7:0 gegen den TV Innsbruck stand der Klassenerhalt fest und das letzte Match gegen LUV war damit bedeutungslos. Wie im vergangenen Jahr wurde das Saisonziel - Klassenerhalt - mehr oder weniger problemlos erreicht.

Wir gratulieren der Mannschaft zum Saisonergebnis 2018!


Titel Nummer 8 in Folge!

Unsere Seniorenmannschaft Herren 60+ gewinnt auch heuer wieder den Österreichischen Meistertitel. Es ist der achte Titel in Folge!

Edi Wretschitsch führt seine Mannschaft in Wien gegen den Vienna Footballklub neuerlich zum Sieg des Österreichischen Meistertitels. Nach den Einzelspielen führten unsere Senioren knapp mit 3 zu 2 Siegen bevor Paul French und Gerhard Lechner dann auch noch das entscheidende Doppel gewinnen konnten.

Der Vorstand des GAK gratuliert den Seriensiegern Paul French, Christian Bauer, Edi Wretschitsch, Gerhard Lechner und Peter Pokorny sehr herzlich!


Platz 4 für unsere GAK-Herren 3

Gestartet ist die Mannschaft rund um Mannschaftsführer Tobias Pichler mit zwei erfreulichen Auftaktsiegen gegen die Herren aus Deutschfeistritz und den ASV.
Gegen die Titelfavoriten Jugendparadies sowie TC Christine mussten sich unsere Herren geschlagen geben, konnten in der fünften und sechsten Spielrunde gegen den ESV und Gratkorn jedoch wieder als Sieger vom Platz gehen.
Auch wenn die letzte Partie gegen SV Post Graz verloren ging dürfen sich unsere Herren 3 über den 4. Gesamtplatz in der Meisterschaft 2018 freuen. Wir gratulieren!


Wintermeisterschaft Damen Landesliga A

Als einzige für die Wintermeisterschaft genannte Mannschaft des GAK-Tennis hat unsere Damenmannschaft in der Landesliga den hervorragenden 3. Platz erreicht.

Neben Stammspielerinnen wie Ingrid Resch, Anne Hartveg-Walter, Carmen Schauer, Verena Friess, Kathi Penkoff und Daniela Koini haben in dieser Saison auch ein paar junge, motivierte Mädels die Chance bekommen, ihr Können in der höchsten steirischen Spielklasse unter Beweis zu stellen. Noch war das Niveau für die jungen Mädchen zu hoch, aber Mannschaftsführerin Anne Hartveg-Walter ist sehr froh, diese jungen Spielerinnen in der Mannschaft zu haben.

Vielen Dank auch an Barbara, Maria und Astrid, die uns bei Engpässen nicht in Stich gelassen haben.



Unsere GAK-Herren 3 haben ihr Saisonziel erreicht!

Die Mannschaft GAK-Herren 3 hatte 2017 mit dem Problem zu kämpfen, dass ihre Topspieler Jonas Kolonovics, Moritz Kreutzer sowie Gabriel Vasilje sehr oft in anderen Mannschaften zum Einsatz kamen, sodass die Herren 3 fast jedes Mal eine neu zusammengewürfelte Truppe war. Mannschaftsführer Tobias Pichler konnte mit seinen Teamkollegen das Minimalziel Klassenerhalt in der oberen Tabellenhälfte zwar erreichen, möchte für die kommende Saison jedoch die junge Mannschaft neu zusammenstellen, um mehr Stabilität in die Mannschaft zu bekommen und höhere Ziele in Angriff nehmen zu können.


Die GAK-Herren 1 sind Vizemeister!

Unsere Herren 1 beendeten die Meisterschaft 2017 als zufriedener Vizemeister. Hartberg hatte heuer einfach die stärkste Mannschaft und ist damit verdient Meister geworden.

Die GAK-Herren durften sich über Ambros Morbitzer als neuen Spieler der Mannschaft freuen. Ambros hat sich perfekt in das Team integriert und die Mannschaft nicht nur tennismäßig verstärkt, sondern vor allem durch seine Persönlichkeit enorm bereichert.
Besonders erfreulich ist auch, dass mit Morris Kipcak ein GAK-Leistungsspieler sein Debüt in der ersten Mannschaft hatte und dieses auch mit zwei Siegen krönen konnte.
Herzliche Gratulation allen Spielern der GAK-Herren 1!


Der Meistertitel für unsere Damen 45+!

Unter der Mannschaftsführung von Ilse Lehrmayer nahmen unsere Damen 45+ die heurige Meisterschaft in Angriff. Im Vergleich zum Vorjahr haben sich unsere Damen durch zwei neue Spielerinnen verstärkt und wie sich gezeigt hat, war diese Entscheidung absolut richtig. Dabei handelte es sich um Barbara Planko-Lang und Birgit Seidel.
Zu Beginn der Meisterschaft siegten alle 45er Damen und Ilse Lehrmayer verriet, dass sie bereits begann mit dem Gruppensieg zu spekulieren. Geäußert wurde dies jedoch selbstverständlich noch von niemandem. Ein einziges Unentschieden machte den Meisterschaftsverlauf schließlich noch einmal spannend. Judenburg im wahrsten Sinne des Namens, eine ewige "Hochburg" im Tennis, war es schlussendlich, die es zu besiegen galt. Und mit einem klaren 5:0 gelang dies der erfolgreichen Mannschaft schlussendlich auch. So war das letzte Auswärtsspiel gegen Knittelfeld nur noch Formsache. 6:0! Die siegreichen Spielerinnen dieser Mannschaft sind: Marina Kögl, Astrid Penkoff, Barbara Planko-Lang, Birgit Seidel und Kaya Kipcak.
Gratulation der Meisterschaft sowie Ilse Lehrmayer, die die Mannschaft offenbar perfekt unterstützt hat!


Platz 3 für unsere Damen 60+.

2017 traten unsere Damen 60+ erstmals bei den steirischen Mannschaftsmeisterschaften an und konnten unter der Mannschaftsführung von Maria Rothmann den dritten Platz erreichen. Besonders hervorzuheben sind die Leistungen von Ellionor Haudek, die heuer ihr Meisterschaftsdebüt feierte und wichtige Punkte für die Mannschaft erspielte.
Wir gratulieren allen Spielerinnen, die im nächsten Jahr als Team gerne wieder antreten möchte.


Den 7. Titel in Folge - unsere Herren 60+ haben wieder zugeschlagen!

Unsere Herren 60+ waren nach sechs Meistertiteln in Folge angetreten um diese Erfolgsgeschichte fortzuschreiben. Und, sie ist um ein erfolgreiches Kapitel reicher. Unter der Mannschaftsführung von Peter Wretschitsch holte sich die Mannschaft 2017 den siebenten Titel in Folge!

Das Finale gegen Auhof in Linz machten die Spieler richtig spannend. Die Entscheidung um den Titel war nach den Einzelspielen noch nicht gefallen.
Gerhard Lechner - in dieser Liga seit Jahren unbesiegt - verliert diesmal glatt in zwei Sätzen. Peter Wretschitsch konnte nach Satzrückstand die Partie noch drehen und gewinnt den entscheidenden dritten Satz. Mit einer sensationellen Leistung gewinnt Willi Schwarzl in zwei Sätzen, Peter Pokorny verliert in drei Sätzen und Paul French konnte das so wichtige 3:2 nach den Singles sicherstellen.
Mit einem glatten 2-Satz-Erfolg fixierten Paul French und Gerhard Lechner im Anschluss im 1. Doppel den 7. Titel in Serie!
Wir gratulieren der seit Jahren schon so erfolgreichen Mannschaft Herren 60+!


Starker Auftritt unserer Jugend-Mannschaften in der Saison 2016!

Die Jugendmeisterschaft innerhalb der Steiermark gliedert sich in einer nach ITN besser eingestuften LANDESLIGA und einer REGIONALLIGA. Mit insgesamt jeweils zwei sehr erfolgreichen Mannschaften in jeder Liga kann der GAK wieder einmal sehr stolz auf seine Jugendspieler sein.

In der LANDESLIGA  erreichten unsere U17 Jungs vertreten durch Filip Misolic, Morris Kipcak, Moritz Kreuzer, Jonas Kolonovics und Gabriel Vasile einen hervorragenden 1. Platz und wurden somit Steirischer Meister. Die U15 Jungs mit Jonas Kolonovics, Gabriel Vasile und Manuel Schaffler mussten sich im Finale knapp geschlagen geben und wurden Steirischer Vizemeister. Herzliche Gratulation allen Spielern!

In der REGIONALLIGA bewies unsere U13 Jungs Mannschaft mit Simon Schöninger, Alexander Krawagna und Nicolas Schwark durch den klaren Sieg in ihrer Gruppe, dass sie eigentlich in die Landesliga gehören. Die U11 Jungs vertreten durch Wolfgang Köle und Clemens Lohberger erreichten mit fünf Siegen und nur einer Niederlage verdient den 2. Platz in ihrer Gruppe. Ebenfalls einen herzlichen Glückwunsch allen Spielern!

Unglaublich - der 6. Meistertitel in Folge!

Am Samstag, dem 2. Juli gewann, nach souverän gespielten Vorrunden, unsere extrem starke Herren 60+ Mannschaft rund um Mannschaftsführer Edi Wretschitsch das Duell gegen Askö Auhof aus Oberösterreich ganz klar mit 6:0 und darf sich bereits das sechste Mal in Folge über den Titel "Österreichischer Meister" freuen.

Wir gratulieren Paul French, Alan Rasmussen, Peter Wretschitsch, Gerhard Lechner, Manfred Taferner, Willi Schwarzl und Winfried Pregartbauer sehr herzlich!
Das muss euch erst einmal jemand nachmachen! ;-)

 

 

Burschen U13 - Gratulation zum Meistertitel!

Simon Schöninger, Alexander Krawagna, Nicolas Schwark und Klemens Tillich sind bei den steirischen Mannschaftsmeisterschaften souverän Gruppenerster in der Altersklasse Burschen U13 in der Regionalliga geworden.
Mit einer Matchbilanz von 19 gewonnenen und nur zwei verlorenen Spielen hätten unsere Jungs in der etwas höher eingestuften Landesliga sicher problemlos mithalten können. Bravo!